Fahrradmitnahme im DB-Nahverkehr ist deutlich teurer geworden

Die Deutsche Bahn hat den Fahrplanwechsel zum Jahresende für eine überproportionale Preiserhöhung der Fahrradmitnahme im Nahverkehr genutzt. Auf zahlreichen News-Portalen wurde jedoch über einen ausbleibenden Anstieg der Ticketpreise berichtet. Doch dies galt offensichtlich nur für den Fernverkehr.

München, 23. Januar 2020 – Die Karte für die Fahrradmitnahme im Regionalverkehr hat sich Ende vergangenen Jahres um 18 Prozent verteuert, nämlich von 5,50 Euro auf 6,50 Euro außerhalb von Verbünden wie dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) oder dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN).

ADFC Bayern: Mit Preiswucher bei der Fahrradmitnahme verprellt die Bahn Fahrgäste
ADFC-Landesvorsitzende Bernadette Felsch sagt: „Nicht zuletzt in Folge der Diskussion um klimafreundliche Mobilität wollen immer mehr Menschen umweltfreundliche Verkehrsmittel nutzen und diese auch kombinieren. Leider macht die Bahn ihnen das aber schwer. Nachdem sie erst im August Lastenräder von der Fahrradmitnahme ausgeschlossen hat, hat sie nun mit der gepfefferten Preiserhöhung für das Fahrradticket abermals ohne Vorwarnung gezeigt, dass ihr Reisende mit Rad doch eher lästig und nicht willkommen sind. Das ist äußerst schade und alles andere als zeitgemäß.“

Fahrradmitnahme auf kurzen Strecken teurer als auf langen Distanzen
Bahnreisende, die mit Bahncard und Rad mit dem ICE z.B. von München nach Hamburg fahren, zahlen 5,40 Euro für die Fahrradmitnahme, Sitzplatzreservierung eingeschlossen. Wer mit dem Regionalzug eine deutlich kürzere Strecke z.B. von München nach Nürnberg fährt, zahlt fürs Fahrrad nun sogar 1,10 Euro mehr.

Gut zu wissen:Mitnahme von Fahrrädern bis 20 Zoll Reifengröße bleibt in Bayern kostenlos
Umso wichtiger ist, dass Radfahrende eine positive Besonderheit in Bayern kennen: Während bundesweit nur noch Fahrräder von mitreisenden Kindern unter 6 Jahren kostenlos mitgenommen werden, ist im Bayerischen Nahverkehr die Beförderung aller Fahrräder bis 20 Zoll Reifengröße weiterhin kostenfrei. „Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass selbst Zugbegleiter*innen dies nicht wissen. Deshalb empfehlen wir allen Radlerinnen und Radlern, sich die entsprechende Internetseite von DB Regio Bayern auszudrucken und dem Zugpersonal zu zeigen, wenn es Probleme bei der Mitnahme des eigenen Fahrrads gibt“, rät Bernadette Felsch. Kostenfrei mitgenommen werden können im Nah- und Fernverkehr auch weiterhin zusammengeklappte Falträder. Die entsprechenden Informationen sind unter https://www.bahn.de/p/view/service/fahrrad/bahn_und_bike_bayern.shtml zu finden.

Wunschzettel zu Fürth

Heute haben wir unseren Wunschzettel (unsere Thesen) an den Stadtrat und an die Mitarbeiter der Stadt Fürth abgegeben! Wir haben es nicht wir Martin Luther gemacht - sondern wir haben dafür ein goldenes Fahrrad an das Rathaus gekettet.

 

Und hier kommen unsere Thesen dazu:

Je mehr Menschen in Fürth auf das Fahrrad umsteigen, umso besser die Lebensqualität in der Stadt. Mehr Radverkehr bedeutet weniger Autos, weniger Stau und weniger schlechte Luft.

Dafür brauchen wir
- Sichere und geschützte Radwege, getrennt von KFZ- und Fußverkehr. Wo es baulich nicht möglich ist, 30er-Zone einrichten
- Dazu auch Umwandlung von KFZ-Spuren zu Radwegen
- Zusammenhängendes Radroutennetz in Fürth mit Radschnellverbindungen nach Nürnberg, Erlangen und ins Umland
- Einbahnstraßen für Radfahrende in Gegenrichtung freigeben
- Modernes Fahrradparkhaus und gute Abstellmöglichkeiten
- Räum- und Winterdienst für Radwege
- Fahrradverleihsystem auch in Fürth

Viele Menschen würden ja gerne das Fahrrad benutzen, trauen sich das aber nicht weil die Radwege oft eine schlechte Qualität haben, lückenhaft oder gar nicht vorhanden sind.

Damit wir Fahrradfahrende uns sicher und zügig fortbewegen können bedarf es
- breite und gute Radwege mit ausreichend Platz zum Überholen
- Kreuzungen und Einmündungen mit sicheren Radfahrquerungen, frei von parkenden Autos und anderen Sichthindernissen
- an Kreuzungen mit Ampeln Aufstellflächen vor den wartenden Fahrzeugen
- Umwandlung von Autospuren zu Radstreifen
- gut gestaltete Fahrradstraßen als Radvorrangrouten
- Radschnellwege für Pendler
- ein lückenloses Radwegenetz in Stadt und Umland
- einen Räum- und Winterdienst, der die vorhandenen Radwege ebenso wie Fußwege prioritär im Herbst und Winter von Laub, Schnee und Eis freihält

Damit wir unsere Fahrräder sicher abstellen können, wünschen wir uns
- flächendeckende, komfortable Fahrradparkplätze überall dort, wo sie gebraucht werden: direkt vor Wohnungen, Schulen, Kitas und Ausbildungsstätten, am Arbeitsplatz, vor Einkaufsmeilen und Freizeiteinrichtungen
- Fahrradparkhäuser an vielbesuchten Orten und Plätzen
- moderne und diebstahlsichere Abstellanlagen an allen Bahnhöfen und zentralen Haltestellen
- die Umwandlung von Autoparkplätzen in Fahrradparkplätze
- temporäres Bike und Ride bei Veranstaltungen
- Abstellflächen für Bike-Sharing-/Leihfahrradsysteme

Beispiele in anderen Ländern oder Städten wie Amsterdam, New York, Barcelona oder Kopenhagen zeigen, dass der Ausbau der Fahrradinfrastruktur die Unfallzahlen deutlich reduziert und gleichzeitig zu einer Zunahme des Radverkehrs führt.

Auch wenn die Infrastruktur einen großen Teil zur Sicherheit beitragen kann, möchten wir an dieser Stelle daran erinnern, dass sie durch ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme noch erhöht werden kann.

ADFC trifft...! Volker Heißmann, Komödiant, Schauspieler, Sänger und Theaterdirektor - und nun auch Mitglied im ADFC KV Fürth!

Volker Heißmann ist der bekannteste Franke der Republik – höchstens Markus Söder erreicht noch ähnliche Bekanntheitswerte. Der vor 50 Jahren in Fürth geborene Komödiant, Schauspieler und Sänger brilliert im Fernsehen und auf der Bühne. Zusammen mit Martin Rassau ist Heißmann als "Waltraud und Mariechen" unverzichtbarer Bestandteil des BR-Quotenkrachers "Fastnacht in Franken". Er moderiert Wohltätigkeitsgalas genauso locker-elegant wie Kreuzfahrtshows. Und er besitzt ein eigenes Theater: die "Comödie Fürth", eines der erfolgreichsten Privattheater Deutschlands mit rund 80 Mitarbeitern! Außerdem sitzt er seit einem Jahr als Vizepräsident in der Führungsetage des Fußball-Zweitligisten Greuther Fürth... Trotzdem - oder deswegen - fährt Volker so oft es geht mit dem Fahrrad. Das spart viel Zeit, macht Spaß und ist ein Stück Lebensqualität, sagt der Künstler.
Sein jüngstes "Engagement": Volker hat den Mitgliedsantrag für den ADFC Bayern unterschrieben! Herzlich willkommen, Volker Heißmann!

Podiumsdiskussion Radverkehr in Fürth

am Samstag 15.02.20 um 16:00 Uhr im Elan, Kapellenstr. 47, Fürth

Podiumsdiskussion des ADFC Kreisverbandes Fürth mit den Stadträten der Stadt Fürth.

Teilnehmende Politiker an der Podiumsdiskussion:
Heidi Lau (FW), Stephan Eichmann (FDP), Kamran Salimi (Grüne), Ulrich Schönweiß (Die Linke), Dietmar Helm (CSU) und Dr. Thomas Jung (SPD)


Es werden Fragen aus dem Publikum zugelassen!

Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes ADFC Fürth

am Samstag 15.02.20 um 18:30 Uhr im Elan, Kapellenstr. 47, Fürth

Alle Mitglieder sind herzlich zur Jahreshauptversammlung des ADFC KV Fürth eingeladen. Dieses Jahr ohne Wahlen - nächste Wahlen erst 2021. Der zeitliche Start kann sich durch die Podiumsdiskussion im Vorfeld um ein paar Minuten nach hinten verschieben.

Von Roth auf die grüne Insel und wieder heim

Radreisevortrag am Montag, den 17.02.2020, 19:00 Uhr im Babylon Fürth

 

Biking the Big Apple – Radfahren in New York

3 und letzter Versuch für diesen Radreisevortrag im Babylon Fürth

Montag, den 16.03.2020, 19:00 Uhr im Babylon Fürth

 

Fürther Fahrradflohmarkt

Samstag 21.03.2020, 13.00-16.00 Uhr, Im Hof der Kofferfabrik

Dieses mal kommt nicht nur die mobile Fahrradwerkstatt, sondern die Kinderarche wird auch etliche generalüberholte Kinderfahrräder zum Verkauf anbieten.

Der ADFC organisiert im Hof der Kofferfabrik einen Fahrradflohmarkt. Jeder darf kostenlos Fahrradteile, 2 Fahrräder oder Fahrradanhänger/Kinderfahrradanhänger zum Verkauf anbieten. Für den Teilemarkt stehen Biertische zum Präsentieren der Ware bereit. Das Angebot ist für Käufer und Verkäufer kostenlos. Es ist keine Anmeldung nötig, einfach vorbeikommen.
info@adfc-fuerth.de

Haftungsausschluss: Der ADFC Fürth organisiert die Fläche und die Werbung des Fahrradflohmarktes Fürth und unterstützt den Kauf von Fahrrädern in Form von Kaufverträgen. Der ADFC Fürth übernimmt keinerlei Haftung für die auf dem Flohmarkt angebotenen Produkte. (Sachmängel, Folgeschäden, Gewährleistung, Garantie oder Eigentumsverhältnisse).



© ADFC Fürth 2020

Die nächsten Touren in Nürnberg:

Eingrooven zum Saisonstart

So, 01.03.2020 12:00 - 17:00
Ort: Fürth, Parkplatz TV Fürth 1860, Coubertinstraße, 90768 Fürth
[mehr]

Tour de Biene

Sa, 14.03.2020 09:45 - 13:15
Ort: Nürnberg, U-Bahn-Station Frankenstraße, am Südpunkt, 90459 Nürnberg
[mehr]

Alles Bio, oder was?

Sa, 21.03.2020 10:00 - 18:00
Ort: Nürnberg, Straßenbahnstation Gibitzenhof, 90441 Nürnberg
[mehr]

Termine in Fürth:

Offener Monatstreff

Mi, 05.02.2020 19:00 - 22:00
Dient dem Austausch und der politischen Arbeit für den Radverkehr in Fürth und dem Landkreis Fürth. Jeder ist willkommen! Kommt vorbei wir sind im Nebenzimmer!
Ort: Kaiserstraße 89, 90763 Fürth
[mehr]

Podiumsdiskussion Radverkehr in Fürth

Sa, 15.02.2020 16:00 - 18:00
Podiumsdiskussion des ADFC Kreisverbandes Fürth mit den Stadträten der Stadt Fürth. Das Thema ist „ Mobilität der Stadt Fürth im Übermorgen – welche Bedeutung hat dabei das Fahrrad?"
Ort: Kapellenstraße 47, 90762 Fürth
[mehr]

Jahreshauptversammlung des KV ADFC Fürth

Sa, 15.02.2020 18:30 - 20:00
Alle Mitglieder sind herzlich zur Jahreshauptversammlung des ADFC KV Fürth eingeladen. Dieses Jahr ohne Wahlen - nächste Wahlen erst 2021.
Ort: Kapellenstraße 47, 90762 Fürth
[mehr]

Von Roth auf die grüne Insel und wieder heim

Mo, 17.02.2020 19:00 - 21:00
Erst mal flussabwärts: Rednitz - Regnitz - Main - Rhein; mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle on Tyne nach Nordengland, am Hadrianswall nach Westen, mit der Fähre von Schottland nach Nordirland,
Ort: Nürnberger Straße 3, 90762 Fürth
[mehr]

Critical Mass Fürth

Fr, 21.02.2020 18:00 - 21:00
Critical Mass Fürth - An diesen Freitagen treffen sich immer verschiedenste Bürger, um Rad zu fahren und dabei auf eine Verbesserung der Radinfrastruktur hinzuweisen.
Ort: Kleine Freiheit, Königswarterstraße, 90762 Fürth
[mehr]

Offener Monatstreff

Mi, 04.03.2020 19:30 - 22:00
Dient dem Austausch und der politischen Arbeit für den Radverkehr in Fürth und dem Landkreis Fürth. Jeder ist willkommen! Kommt einfach vorbei...
Ort: Kaiserstraße 89, 90763 Fürth
[mehr]

Radmesse Franken

Sa, 14.03.2020 10:00 - 18:00
Wir sind mit an Bord. Viele Aussteller unter anderem auch die Radentscheid Erlangen & Nürnberg, die Schokofahrt Nürnberg/Fürth. Viele Radhändler der Region und diverse Fahrradzubehör Anbieter.
Ort: Rosenstraße 50, 90762 Fürth
[mehr]

Radmesse Franken

So, 15.03.2020 10:00 - 18:00
Wir sind mit an Bord. Viele Aussteller unter anderem auch die Radentscheid Erlangen & Nürnberg, die Schokofahrt Nürnberg/Fürth. Viele Radhändler der Region und diverse Fahrradzubehör Anbieter.
Ort: Rosenstraße 50, 90762 Fürth
[mehr]

Biking the Big Apple

Mo, 16.03.2020 19:00 - 21:00
Radeln in der Hauptstadt der Welt? Yes, you can! Wir sehen Bilder von Radtouren zwischen Wolkenkratzern und durch ruhige Wohnviertel, ergänzt durch Infos zur Stadtentwicklung und Radverkehrsplanung.
Ort: Nürnberger Straße 3, 90762 Fürth
[mehr]

Critical Mass Fürth

Fr, 20.03.2020 18:00 - 21:00
Critical Mass Fürth - An diesen Freitagen treffen sich immer verschiedenste Bürger, um Rad zu fahren und dabei auf eine Verbesserung der Radinfrastruktur hinzuweisen.
Ort: Kleine Freiheit, Königswarterstraße, 90762 Fürth
[mehr]

Fürther Fahrradflohmarkt

Sa, 21.03.2020 13:00 - 16:00
Der ADFC organisiert im Hof der Kofferfabrik einen Fahrradflohmarkt. Jeder darf kostenlos Fahrradteile, 2 Fahrräder oder Fahrradanhänger/ Kinderfahrradanhänger zum Verkauf anbieten. Für den Teilemarkt
Ort: Lange Straße 81, 90762 Fürth
[mehr]

Weitere Radtouren und Veranstaltungen finden Sie auf touren-termine.adfc.de – auch von ADFC-Gliederungen im Umkreis, sowie in ganz Deutschland.